Patenschaften

Machen Sie unsere Orgel auch zu Ihrer. Werden Sie Pate!

Wir vergeben Patenschaften für alle Orgelpfeifen, die neu gefertigt bzw. so grundlegend überarbeitet werden, dass sie als neue Pfeifen gelten können. Die ganze Klangvielfalt einer imposanten Groß-Orgel steht zur Auswahl: Flöten, Trompeten, Gemshörner, Fagotte, Saxophone und vieles mehr. Die Orgelpfeifen sind nach ihrer Tonhöhe gestaffelt, so dass Patenschaften für Spenden von 50, 100, 500, 1.000, 2.000, 4.000 und 8.000 Euro übernommen werden können.

Der Spendenbetrag für sichtbare Pfeifen im Prospekt ist dabei jeweils doppelt so hoch wie bei Pfeifen vergleichbarer Größe aus dem Innern der Orgeln. Daher werden die Patenschaften für die größten und prominentesten Pfeifen für 8.000 Euro vergeben. Eine besondere Patenschaft für die allergrößte Pfeife (Principal C aus dem Hauptwerk) kann für 15.000 Euro übernommen werden.

Informieren Sie sich über die Register der Orgel, für deren Pfeifen wir Patenschaften vergeben! Wenn Sie Ihre Pfeife gefunden haben, können Sie Ihre Patenschaft direkt per Spendenzusage reservieren.

Wir danken Ihnen!

Jede Patin und jeder Pate erhält eine Patenurkunde und eine Spendenbescheinigung. Selbstverständlich werden alle Paten zur Einweihung der Orgel eingeladen.

Bei allen Pfeifen, deren Größe es zulässt, können Paten ihren Namen oder den Namen einer Person, der die Patenschaft (z.B. in memoriam) gewidmet ist, eingravieren lassen. Dies ist in der Regel bei Pfeifen ab 500 Euro möglich.

Außerdem ist es uns ein Herzensanliegen, allen Paten für Ihr Engagement öffentlich zu danken (auf einer Patentafel vor Ort und im Internet). Selbstverständlich respektieren wir Wünsche nach anonymem Engagement.

Für Patinnen und Paten, die ganze Register oder Werke übernehmen, wird unser Kirchenmusikdirektor Matthias Hoffmann-Borggrefe ein kleines Orgelstück komponieren, das allein auf den Patenschaftspfeifen erklingt und im Rahmen der Feierlichkeiten zur Orgelweihe uraufgeführt wird.