Unsere Vision: eine neue Orgel

Die neue Orgel wird an der spür- und hörbaren Qualität anknüpfen, die unsere Orgel in den 1960er Jahren einmal hatte. Sie wird jedoch weit darüber hinaus gehen: Denn das neobarocke Grundkonzept wird für die Zukunft weiterentwickelt, damit die Orgel ein Alleinstellungsmerkmal innerhalb der Hamburger Orgellandschaft zurückerhält und so die Musikstadt Hamburg bereichern kann.

Das Instrument soll seinen Horizont erweitern, indem es nicht nur mit einer sensiblen Spielmechanik ausgerüstet wird, die 1966 angedacht, aber nicht realisiert wurde. Sie wird auch um 29 Register ergänzt. Zusätzlich sind 12 Schlagwerkregister geplant – u.a. werden die musikalischen Möglichkeiten der Orgel mit Gongs, Trommeln und Xylophon auf einzigartige Weise erweitert.

Unser Vorhaben, eine Groß-Orgel ganz neu aufzustellen, bietet die Chance, Impulse für die Orgelmusik zu geben und zugleich an die bestehenden Traditionen von St. Nikolai anzuknüpfen. Eine Zusammenarbeit mit dem NDR im Bereich der neueren Musik, Plattenproduktionen und neue Konzertreihen sind unser Ziel, um einen nachhaltigen Beitrag für die Musikstadt Hamburg zu leisten.

Nicht zuletzt wollen wir unsere Gottesdienste mit einer Orgel feiern, die der großartigen Akustik unseres Kirchenraumes endlich wieder gerecht wird, deren Klang die Besucher bereichert und unsere Gemeinde wieder beflügelt.

Eine neue Orgel für die Zukunft

2.215 neue Pfeifen

Erweiterung auf 92 Register

12 neue Schlagwerkregister

Umstellung auf mechanische Traktur